Mikronährstoffmangel bei Übergewicht

Mikronährstoffmängel kommen bei übergewichtigen Menschen häufiger vor als bei Normalgewichtigen. Möglicherweise sind die Ernährungsgewohnheiten schlechter, oder übergewichtige Personen haben einen höheren Mikronährstoffbedarf. US-Wissenschaftler untersuchten die Mikronährstoffaufnahme bei Übergewichtigen und verglichen sie mit einer Referenzpopulation und mit den (DRI)Empfehlungen. DRI ist die Abkürzung für Dietary Referenc Intakes, das sind US-amerikanische Zufuhrempfehlungen für die Allgemeinbevölkerung.

Die übergewichtigen Studienteilnehmer wiesen niedrigere Konzentrationen von 25-OHD, Vitamin C, Selen und Eisen auf. Bei einem Teil der übergewichtigen Studienteilnehmer wurde über einen Zeitraum von 3 Monaten eine proteinreiche Formula-Diät durchgeführt. Nach diesen drei Monaten hatten sogar noch mehr Studienteilnehmer verminderte Konzentrationen von Vitamin C, Zink und Glykopen. Es bestand eine signifikante negative Korrelation zwischen den fettlöslichen Vitaminen und dem Körperfettanteil.

Das Ergebnis der Studie zeigt, dass Mikronährstoffmängel bei Übergewichtigen durch eine Formula-Diät nicht korrigiert werden, sondern sich sogar eher noch verschlimmern.

Referenz:
Damms-Machado A. et al.: Micronutrient deficiency in obese subjects undergoing low calorie diet. Nutr J. 2012 Jun 1; 11(1):34

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.