Glutamin und Darmflora

Brasilianische Wissenschaftler untersuchten, ob eine orale Glutamineinnahme bei übergewichtigen oder adipösen Erwachsenen die Zusammensetzung der Darmflora verändern kann. Die 33 Studienteilnehmer im Alter zwischen 23 und 59 Jahren erhielten über einen Zeitraum von 14 Tagen entweder 30 Gramm Alanin oder 30 Gramm Glutamin. Die Darmflora wurde in beiden Gruppen untersucht. Bei den Teilnehmern der Glutamingruppe zeigte sich nach 14 Tagen eine statistisch signifikante Veränderung der Darmbakterienzusammensetzung. Das Verhältnis der „Firmicutes to Bacteroidetes“, ein guter Biomarker für Adipositas, verminderte sich deutlich in der Glutamingruppe, während es in der Alaningruppe zu einem Anstieg kam. Es wurde auch eine statistisch signifikante Verminderung verschiedener Bakterienstämme der Firmicutes-Gruppe nachgewiesen.

Referenz:
de Souza AZ, Zambom AZ et al.: Oral supplementation with L-glutamine alters gut microbiota of obese and overweight adults: A pilot study; Nutrition. 2015 Jun;31(6):884-9.

Veröffentlicht unter Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Kontakt Praxis für Orthomolekul

Kontakt

Praxis für Orthomolekulare Medizin

Diagnostisches Centrum
für Mineralanalytik
und Spektroskopie DCMS GmbH

Löwensteinstr. 9
D 97828 Marktheidenfeld
Tel. +49/ (0)9394/ 97030
www.diagnostisches-centrum.de

info@diagnostisches-centrum.de

November 2017
M D M D F S S
« Okt    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930