Antioxidative Vitamine beim metabolischen Syndrom

Wissenschaftler der Universität von Lodz untersuchten bei 182 Patienten mit einem metabolischen Syndrom die Konzentrationen der Vitamine A, C und E und verglichen sie mit den Messwerten einer Kontrollgruppe. Sie konnten nachweisen, dass die mittleren Plasma-Vitaminkonzentrationen von A, C, und E beim metabolischen Syndrom signifikant niedriger waren als bei den Kontrollpersonen. Es fand sich keine Korrelation zwischen der Aufnahme von Vitamin A, C und E über die Ernährung und ihren Plasmakonzentrationen bei den Patienten mit metabolischem Syndrom. Trotz relativ hoher Aufnahme von Antioxidatien über die Nahrung zeigten Patienten mit einem metabolischen Syndrom relativ niedrige Blutkonzentrationen.

Referenz:
Godala MM et al.: Lower Plasma Levels of Antioxidant Vitamins in Patients with Metabolic Syndrome: A Case Control Study. Adv Clin Exp Med. 2016 Jul-Aug;25(4):689-700.

Veröffentlicht unter Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Kontakt Praxis für Orthomolekul

Kontakt

Praxis für Orthomolekulare Medizin

Diagnostisches Centrum
für Mineralanalytik
und Spektroskopie DCMS GmbH

Löwensteinstr. 9
D 97828 Marktheidenfeld
Tel. +49/ (0)9394/ 97030
www.diagnostisches-centrum.de

info@diagnostisches-centrum.de

April 2017
M D M D F S S
« Mrz    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930